Aktuelle Ausgabe: guitar acoustic 6/18

Liebe Leser,

bevor ihr uns wegen der zugegeben ziemlich geschwollen klingenden Überschrift für verrückt erklärt, hier die Erläuterung unserer kleinen Gedankenwelt: Es begann wie so oft in einer Redaktionskonferenz (ja, die halten wir ab und an mal ab), es ging um die Ausgabe, die ihr in Händen haltet. Der dritte Teil unserer Fingerstyle-Story war gesetzt, lauter bärenstarke Musiker und Musikerinnen,virtuos obendrein.

Doch wie setzt man da einen Gegenpol? Was soll überhaupt der Gegenpol zu virtuos sein? Schlecht? Schlicht? Beides irgendwo nicht zutreffend, wie wir fanden.
Also ausnahmsweise mal beide Gehirnhälften aktiviert und dann stand der Name Son House im Raum. Ergo findet ihr ein Acoustic-Legends zu Eddie James „Son“ House in dieser Ausgabe. Einerseits eine Ehrerbietung anlässlich seines 30. Todestages am 19. Oktober, andererseits – auch für uns – eine kleine Erinnerung, dass neben Virtuosität vor allem die Leidenschaft, das Echte, Authentische und Aufrichtige in der Musik noch viel wichtiger sind. Dass man im Idealfall beides hat (nein, nicht Country und Western), sondern Virtuosität und Wahrhaftigkeit, das steht auf einem anderen Blatt.

Leidenschaftlich spielen kann jeder lernen, wenn er es Ernst meint. Denn um andere Menschen in emotionaler Weise zu berühren, braucht es keine tausend Noten in der Sekunde, sondern nur eine. Die ist aber die schwierigste von allen – es ist nämlich die richtige Note an der richtigen Stelle. Also, auf geht’s, Noten suchen – und zwar jeder seine!

Viel Spaß beim Lesen und Spielen eure guitar-acoustic-Redaktion

PS: Die neue guitar acoustic 6/18 könnt ihr direkt bei uns im Online-Shop bestellen


Unser Muttermagazin guitar versorgt euch jeden Monat mit allen Infos zur elektrischen Gitarre, Verstärkern, Pedalen und Zubehör sowie den großen Virtuosen der Stromgitarre – inklusive Workshop mit Noten/TABs und Soundfiles auf CD!

Alle bisherigen Ausgaben findet ihr zum Nachbestellen in unserem Shop-Archiv ...


Sonderhefte

In unseren Sonderheften beschäftigen wir uns en detail mit den ganz großen Namen des akustischen Gitarrenkosmos – egal ob sie jetzt Bob Dylan, Leadbelly, Ed Sheeran oder Martin heißen.

Aktuell präsentieren wir euch 30 Blues-Legenden aus dem guitar-Bluescafé im dritten Teil unseres Best of Bluescafé.


Digitale Ausgaben

Guitar acoustic ist auch digital unterweg. Ganz wie bei den Effektpedalen ist es auch bei Zeitschriften jedem selbst überlassen, ob er die traditionelle Haptik eines gedruckten Heftes oder die bequeme Mobilität eines elektronischen Magazins bevorzugt.

Daher bieten wir euch in unserem Shop beide Varianten an.