Weihnachtsspecial: Ihr Kinderlein kommet

Weihnachtslieder müssen nicht langweilig sein. Zwischen Gänsebraten, Schnaps und Knödeln nehmen wir uns den Song "Ihr Kinderlein kommet" vor. In drei verschiedenen Variationen

Zu Weihnachten 2018 haben wir uns anhand des deutschen Evergreens „Ihr Kinderlein kommet“ angeschaut. Wir zeigen euch, wie man selbst in fünf schritten ein einfaches Arrangement aus einer Melodie erstellen kann. Zwischen Gänsebraten, Schnaps und Knödeln nehmen wir uns den Song vor. Und natürlich übertragen wir ihn auf drei gebräuchliche offene Stimmungen. 

Normale Weihnachtslieder sind recht einfach – bisschen E7 und D7 hier, bisschen zupfen, fertig! Wem das zu wenig ist, dem wird hier jetzt mehr geboten.

Die häufig verwendeten offenen Stimmungen heißen Open-D (oder Vestapol), Open-G (oder Spanish) und das etwas seltener verwendete Open-C. Jede Gitarrenstimmung hat ihre Vor- und Nachteile. Der Vorteil der Standardstimmung besteht darin, dass das Spielen in verschiedenen Tonarten ungefähr gleich leicht ist. Die offenen Stimmungen hingegen bieten in einer Tonart ein einfaches Spiel. Außerdem klingt die Gitarre besonders voll. Denn die meisten Saiten können ständig mitschwingen. Wir stellen euch gleich die einzelnen Stimmungen vor.


Sobald ihr sie sicher spielen könnt, solltet ihr noch Verzierungen wie Slides oder Hammer-ons in die Melodien einbauen. Versucht dann, auch andere Melodien in diesen drei Stimmungen mit Wechselbass zu spielen. Je nach Tonumfang passt eine andere Stimmung besser. Wenn ihr das mit ein paar Melodien probiert, wird euch die Entscheidung leicht fallen. Und ihr seit der King unter dem Weihnachtsbaum! Wer möchte nicht die Familie am Heiligen Abend neben Geschenken auch mit Können beeindrucken?

Offene C-Stimmung


Die Melodie lässt sich in dieser Stimmung ganz leicht aus den Akkordgriffen heraus spielen. Beim Grundakkord C wird die Begleitung auf zwei ungegriffenen Saiten gespielt. Dadurch kann sich die Greifhand beim Melodiespiel frei bewegen. Beim G/ werden sowohl im Bass als auch in der Melodie jeweils nur Töne aus dem Akkord gespielt. Aus Gründen der Stimmführung spielen wir beim F-Akkord die Basstöne abwechselnd auf der E- und A-Saite. Denn dann springt die Bassstimme nicht so herum.

--> Für die kompletten Noten müsst ihr einfach auf das Bild klicken <--

Offene D-Stimmung (Vestapol-Stimmung)


 Hier wird beim Grundakkord die Begleitung auch auf zwei ungegriffenen Saiten gespielt.Bei der V. Stufe A7 und bei Stue IV G spielen wir einen Barré am siebten und fünften Bund. Hier liegen die Melodietöne. Deshalb müssen sie mit dem kleinen Finger gespielt werden. Wegen der Stimmführung spielen wir die Basstöne A7 und G auf der E-und A-Saite.

Offene G-Stimmung (Spanische Stimmung)


In dieser Stimmung lässt sich die komplette Melodie aus offenen Akkordgriffen am ersten Bund spielen. Beim Grundakkord G werden Melodie und Begleitung auf ungegriffenen Saiten gespielt. Bei der V. Stufe A7 und der IV. Stufe G werden in Bass und Melodie nur Töne aus dem jeweiligen Akkord gespielt. Durch den extremen Einsatz der ungegriffenen Saiten klingt dieses Arrangement besonders resonant. Lasst es schwingen!

Es ist auch am leichtesten zu spielen. Übt auch das Wechseln von einer Stimmung in die nächste. Ansonsten kommt ihr anfangs mit Sicherheit durcheinander. Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Wünsche habt, erreicht ihr mich über meine Website www.andisaitenhieb.de

Andi Saitenhieb