Tornados in Nashville – Gibson verschenken Gitarren

Gibson verschenken nach dem verherrenden Tornado in Nashville, Tennesse Gitarren an Betroffene.

 

Am 3. März wurde die US-amerikanische Stadt Nashville, Tennesse, die für ihre florierende Country-Szene bekannt ist, von einem Tornado getroffen und erlitt dabei großflächig Schäden.

Das ebenfalls in Nashville sitzende Gitarrenunternehmen Gibson setzt sich mit seiner Organisation Gibson Gives für Musiker und Hilfsbedürftige ein und stellt nun jedem Musiker eine Gitarre in Aussicht, dessen Instrument beim Tornado in Nashville beschädigt oder irreparabel zerstört wurde.

Dendy Jarrett, Executive Director von Gibson Gives:
„Unser Ziel ist es, eine Gitarre wieder in die Hände von Personen zu legen, deren Gitarre im jüngsten Sturm in Tennessee beschädigt oder zerstört wurde. Als in Nashville, Tennessee, ansässiges Unternehmen arbeiten wir auch mit unseren Künstlern und anderen Partnern zusammen, um Unterstützung in vielen Bereichen zu bieten.“

Musiker, die im letzten Sturm ihre Gitarre verloren haben, können sich mit ihrer Geschichte an den Gibson Gives Guitar Recovery Plan wenden. Gitarren werden nach alleinigem Ermessen von Gibson bereitgestellt, basierend auf dem Nachweis von Beschädigung oder Verlust. Ersatzgitarren können laut Gibson Demomodelle, Prototypen oder Ausstellungsstücke aus der Gibson-Marken-Familie sein.

Mehr Infos zur Gibson Foundation findet ihr hier:
https://www.gibsonfoundation.org/


Foto: Brittney Bremnes